Academic thesis

Milena Del Duca: Kunsttechnologische Untersuchung zweier polychrom gefasster Bischofsskulpturen aus der Zeit um 1500 Back
Language: Original   -   Translation
Overview:  
 
Abstract: Die vorliegende Master-Thesis hat zwei spätgotische und polychrom gefasste Bischofsskulpturen zum Gegenstand. Sie entstanden um 1525 und werden dem sogenannten Benedikt-Meister zugeschrieben. Nach vielen Jahren in Privatbesitz wurden sie 2019 durch das Dommuseum und das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim erworben, was Anlass für die vorliegende Masterthesis gab. Die Provenienz sowie die Objektgeschichte der beiden Skulpturen werden anhand der bislang verfügbaren Informationen zusammengefasst. Die damit verbundenen Überarbeitungen an Träger und Fassung werden nachvollzogen und beschrieben. Mit Hilfe verschiedener Analysemethoden werden kunsttechnologische Untersuchungen an den Skulpturen durchgeführt. Der Frage nach Resten älterer Fassungen und einer einstigen Holzsichtigkeit wird nachgegangen. Auf der Grundlage der daraus resultierenden werk- und fasstechnischen Erkenntnisse erfolgt eine kunsthistorische Einordnung sowie Überlegungen zur ursprünglichen Funktion beider Figuren. Darüber hinaus wird der Erhaltungszustand beider Skulpturen kurz erfasst und entsprechende Empfehlungen gemacht.

Top

Keywords: polychrome Holzskulpturen, Benedikt-Meister, spätgotisch, Schnitzwerke, Hildesheim
Table of contents: INHALTSVERZEICHNIS
EINLEITUNG
1. OBJEKTIDENTIFIKATION
2. OBJEKTBESCHREIBUNG
3. OBJEKTGESCHICHTE DER SKULPTUREN
4. ÜBERARBEITUNGEN UND RESTAURIERUNGSGESCHICHTE
4.1. Zustand der 1930er Jahre
4.2. Restaurierung nach 1934
4.3. Kunsthandwerkliche Überarbeitung
4.4. Jüngere Restaurierungen
5. TECHNOLOGISCHE UNTERSUCHUNG
5.1. Träger
5.1.1. Holzart
5.1.2. Holzqualität
5.1.3. Lage des Stammblocks im Baumstamm
5.1.4. Aufbau und Zusammensetzung des Werkblocks
5.1.5. Rückseitengestaltung
5.1.6. Herstellungs- und Werkzeugspuren
5.1.6.1. Herstellungsspuren
5.1.6.2. Werkzeugspuren
5.1.6.3. Korrekturen
5.1.7. Applikationen
5.1.8. Aufhängung
5.1.9. Überarbeitungen am Träger
5.1.10 Zusammenfassende Betrachtung der technologischen
Untersuchung des Trägers
5.2. Fassung
5.2.1. Werkstatt- und Herstellungsspuren
5.2.2. Vorbereitung des Trägers
5.2.2.1. Isolierung
5.2.2.2. Korrekturen
5.2.3. Fassungsreste
5.2.3.1. Reste älterer Fassung
5.2.3.2. Reste der Grohne Fassung
5.2.4. Sichtbare Fassung
5.2.4.1. Grundierung
5.2.5. Farbauftrag
5.2.5.1. Patinierung
5.2.5.2. Unterseite
5.2.5.3. Rückseite
5.2.5.4. Überarbeitungen der Fassung
5.2.5.5. Zusammenfassende Betrachtung der technologischen Untersuchung der Fassung
6. ERHALTUNGSZUSTAND
6.1. Träger
6.2. Fassung
7. EMPFEHLUNGEN
7.1. Präventive Konservierung
7.2. Konservierung
7.3. Restaurierung
8. KUNSTHISTORISCHE EINORDNUNG
8.2. Ikonographie
8.3. Ornat
8.4. Die Zuschreibung der beiden Skulpturen an den sog. Benedikt-Meister
8.4.1. Eingliederung der Skulpturen in sein OEuvre
8.5. Deutung der ursprünglichen Funktion
9. DIE FRAGE ZUR URSPRÜNGLICHEN OBERFLÄCHENGESTALTUNG
10. MÖGLICHKEITEN DER PRÄSENTATION
11. FAZIT
12. AUSBLICK
LITERATURVERZEICHNIS
QUELLENVERZEICHNIS
Mündliche Quellen
Aktenrecherche
ABBILDUNGSVERZEICHNIS
ABBILDUNGSNACHWEIS

Top

Details:
  • academic institution: HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • kind of theses:  Masterarbeit
  • main Tutor:  Prof. Dr. Phil. Dipl. Rest. Ursula Schädler-Saub
  • assistant Tutor:  Dipl.-Rest. Ina Birkenbeul
  • date:  2020
  • Language:  Deutsch
  • pages:  102
  • pictures:  134
Back

The Hornemann Institute offers only the information displayed here. For further information or copies of academic work, please contact the author or - if there is no contact provided - the secretariats of the respective faculties.