Hochschularbeit

Jasmine Brenner: Microclima Vitrinen: Entwicklung, Funktion und oft diskutierte Probleme Zurück
Sprache: Original   -   Übersetzung
Seitenübersicht:  
 
 
Schema einer Microclima Vitrine
Zusammenfassung: Die Bachelor-Thesis behandelt Mikroklima-Vitrinen, die zum Schutz
feuchtigkeitsempfindlicher Objekte verwendet werden. Das Thema wurde während
meines Praktikums im Königlichen Museum der Schönen Künste in Antwerpen gewählt,
wo Mikroklima-Vitrinen routinemäßig konstruiert werden. Ihre Relevanz, Entwicklung im
Laufe des letzten Jahrhunderts, Funktion und schließlich Ihre Wirksamkeit gegenüber
empfindlichen Objekten werden veranschaulicht. Diese Informationen wurden vor allem
durch Literaturrecherche und eigene Erfahrungen gewonnen. Dabei wird auf frühe
Beiträge aus diesem Bereich Bezug genommen, die auch heute noch von Bedeutung
sind. Durch umfangreiche Forschungen von Fachleuten auf diesem Gebiet war es
möglich, Mikroklimasysteme zu entwerfen und zu konstruieren. Mikroklima-Vitrinen
erweisen sich als eine der sichersten Möglichkeiten empfindliche Objekte zu
konservieren, auch wenn damit einige Probleme verbunden sind. Diese werden ebenfalls
in dieser Bachelorarbeit angesprochen. Das Thema rund um die Mikroklima-Vitrine
erweist sich als komplex aufgrund physikalisch chemischer Berechnungen, die teilweise in
diesem Bereich Anwendung finden. Die Bachelor-Arbeit fokussiert sich jedoch nicht auf
komplizierte Berechnungen, sondern soll ein allgemeines Verständnis für diesen Bereich
vermitteln um die mittlerweile einfache Art und Weise der Konstruktion von MikroklimaVitrinen für die Konservierung von Kunstwerken aufzeigen.

Top

 
Illustration einer geschlossenen Microclima Vitrine
weitere Angaben:
  • Hochschule: HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/ Holzminden/Göttingen
  • Art der Arbeit:  Bachelorarbeit
  • Erstprüfer/in:  Prof. Dr. Michael von der Goltz
  • Zweitprüfer/in:  Dipl. Rest. Gwen Borms
  • Abgabedatum:  2023
  • Sprache:  Englisch
  • Seitenzahl:  46
  • Abbildungen:  17
Zurück

Das Hornemann Institut verfügt ausschließlich über die hier angezeigten Informationen. Für weitere Informationen oder Kopien der Hochschularbeit wenden Sie sich bitte an den Autor/die Autorin - oder wenn kein Kontakt angegeben ist - an die Sekretariate der jeweiligen Fakultäten.